jameda
089 - 217 687 230

Der Patient im Mittelpunkt unserer kardiologischen Leistungen

Internisten
in München auf jameda

In unserer Praxis für Kardiologie verfügen wir neben den üblichen diagnostischen Verfahren wie Herzultraschall, Belastungs-EKG, Langzeit-EKG oder Langzeit-Blutdruckmessung über weitere Möglichkeiten, um einen zuverlässigen Untersuchungsbefund sicherzustellen. Im Mittelpunkt jeder Behandlung steht dabei die Anamnese des Patienten, welche als Grundlage für alle weiteren kardiologischen Untersuchungen dient. Wir bieten unseren Patienten einen hohen medizinischen und technischen Standard in allen Bereichen der Diagnose und Therapie.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin in unserer Praxis

Telefon:  089 - 217 687 230

Unsere Leistungen im Überblick:

Die Stressechokardiographie wird bei Verdacht auf Durchblutungsstörungen des Herzens (die sogenannte koronare Herzerkrankung) durchgeführt. Dazu wird das Herz unter körperlicher Belastung mittels Ultraschall untersucht. Die Stressechokardiographie ergänzt damit das Belastungs-EKG. In ausgewählten Fällen erfolgt sie auch zur weiterführenden Abklärung von Herzklappen- oder Herzmuskelerkrankungen.

Herzratenvariabilität (HRV)

Die Herzratenvariablität (HRV) misst feinste Veränderungen des Herzschlages und erlaubt dadurch Rückschlüsse auf Stressbelastung und Leistungsniveau. Da die Variabilität bei vielen Erkrankungen – nicht nur des Herzens – verändert ist, spiegelt sich in ihr der allgemeine Gesundheitszustand wider. Damit erhalten wir ein ganzheitliches Bild von Ihnen und Ihrer gesundheitlichen Verfassung.

Spiro-Ergometrie

Die Spiro-Ergometrie misst unter Belastung den Sauerstoff- und Kohlenstoffdioxid-Gehalt im Blut. Damit wird die Leistungsgrenze bestimmt. Die Untersuchung gibt auch Aufschluss darüber, ob eine körperliche Leistungsschwäche auf eine Herz- oder Lungenerkrankung zurückzuführen ist.

Mit Hilfe eines Event-Recorders, den wir Ihnen mit nach Hause geben, werden sporadisch auftretende Herzrhythmusstörungen, die sich bei einem Praxis-Termin oder im Langzeit-EKG nicht immer feststellen lassen, genauer erfasst und aufgezeichnet.

Das Schlaf-Apnoe-Screening dient der Untersuchung schlafbezogener Atemstörungen. Ziel ist die Erkennung von Atempausen während der Schlafphase und deren Auswirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem. Neben der Abklärung von Tagesmüdigkeit dient diese Untersuchung auch zur ergänzenden Ursachenabklärung von Herzrhythmusstörungen und Bluthochdruck.

Die Arteriosklerose – also die „Arterienverkalkung” – betrifft nicht nur das Herz. Deshalb wird die angiologische Basisdiagnostik genutzt, um Gefäßerkrankungen im Bereich anderer Organe, wie beispielsweise der Halsschlagader oder der Beingefäße, zu erkennen.

Neben der reinen Abfrage von Herzschrittmacher, Defibrillator oder CRT beurteilen wir auch die Funktionsweise der Geräte und optimieren deren Programmierung, um Fehlfunktionen zu vermeiden.

Seit einigen Jahren können Herzuntersuchungen mit speziellen CT- und MRT-Geräten durchgeführt werden. In Absprache mit unseren Partnern können wir Ihnen auch dieses Bildgebungsverfahren als Selbstzahler- oder Privatleistung anbieten, da es nicht in das ambulante Leistungsangebot der gesetzlichen Krankenversicherung fällt.

Rufen Sie jetzt an und wir informieren Sie gerne zu unserem Leistungsspektrum

Telefon:  089 - 217 687 230

Auf dieser Webseite werden verschiedene Cookies eingesetzt. Der Einsatz von Tracking-Cookies zur Analyse der Nutzung unserer Webseite erfordert deine Zustimmung. Ohne diese Zustimmung können gleichwohl Cookies eingesetzt werden, die für die Funktionalität der Webseite notwendig sind. Weitere Informationen zu Cookies findest du hier.

Hier klicken, um den Inhalt von Google Maps anzuzeigen