jameda
089 - 552 659 43

Weltherztag 2020: mehr Achtsamkeit für die Herzgesundheit in München

Am 29. September 2020 ist der diesjährige Weltherztag, der unter dem Motto „My Heart, Your Heart“ steht. Das Motto soll dazu anregen, nicht nur der eigenen Herzgesundheit, sondern auch der Herzgesundheit seiner Mitmenschen mehr Achtsamkeit zu schenken. Noch immer versterben jedes Jahr zahlreiche Menschen an einem Herzinfarkt bzw. Schlaganfall. Jeder Mensch kann jedoch bestimmte Aspekte in seinen Alltag integrieren, um das eigene Risiko eines Herzinfarkts deutlich zu senken. Wir von KardioMUC, Ihrer Kardiologie in München, möchten Ihnen mit dem nachfolgenden Artikel, passend zum Weltherztag, daher Tipps für mehr Achtsamkeit für die eigene Herzgesundheit mit auf den Weg geben, damit Sie und Ihre Mitmenschen gesund und fit bleiben.

Wie kann man der Herzgesundheit im Alltag mehr Achtsamkeit geben?

Das Herz ist der Motor des eigenen Körpers. Es pumpt das Blut durch die Blutbahnen und versorgt den gesamten Organismus. Aus diesem Grund ist es wichtig, dem eigenen Herz besonders viel Aufmerksamkeit und Achtsamkeit zu schenken. Die nachfolgenden Dinge helfen Ihnen dabei, Ihr Herz im Alltag zu entlasten und es gesund zu halten:

Bewegen Sie sich möglichst viel

Die meisten Menschen bewegen sich leider zu wenig. Im Büro sitzen sehr viele Menschen fast den ganzen Tag. Das wirkt sich negativ auf das Herz und die komplette Muskulatur aus. Wenn Feierabend ist, sitzen Berufstätige dann oft auch nur noch vorm Fernseher. Bewegung regt jedoch den Kreislauf und die Herzaktivität an. Für ein gesundes Herz ist viel Bewegung wichtig und gesund.

Vermeiden Sie körperlichen und psychischen Stress

Der Alltag wird in der heutigen Zeit immer hektischer. Berufliche und private Herausforderungen führen zu körperlichem und psychischem Stress. Integrieren Sie daher bewusst Achtsamkeitsübungen in Ihren Alltag. Sie können dafür meditieren oder einfach nur bestimmte Atemtechniken verwenden. Stoppen Sie den übermäßigen Medienkonsum (Smartphone, PC, …) und denken Sie positiv. Beantworten Sie nicht sofort jede Mail, jeden Anruf oder jede Nachricht.

Vermeiden Sie möglichst viele Giftstoffe

Alkohol und Nikotin wirken sich nachweislich negativ auf den Körper und die Herzgesundheit aus. Versuchen Sie, komplett auf Nikotin zu verzichten. Gönnen Sie sich außerdem nur gelegentlich mal ein Glas Wein oder ein Feierabendbier.

Verbringen Sie Zeit in der Natur

Eine Stunde in der Natur kann nach einem stressigen Alltag Wunder bewirken. Ihr Körper wird sich entspannen, wenn Sie den Klängen der Vögel, Insekten oder dem Rauschen eines Flusses zuhören. Verbringen Sie einfach mehr Zeit in der Natur und lassen Sie den Fernseher am Abend aus.

Wie können Sie die Herzgesundheit im Freundes-, Familien- und Kollegenkreis unterstützen?

Manchmal bekommen Sie im Freundes-, Familien- oder Kollegenkreis mit, dass jemand gestresst ist und ungesund lebt. Oft können Sie diese Entwicklung über Monate oder sogar Jahre beobachten. Wir von der Kardiologie München möchten Ihnen helfen, dass Sie in diesen Fällen unterstützend auf die Personen einwirken können.

Sie können Freunde, Familienmitglieder oder Arbeitskollegen mit zu einem Spaziergang nehmen. Auch ist es möglich, dass Sie Tipps zum Umgang mit Stress bzw. hinsichtlich bestimmter Achtsamkeitsübungen geben. Bereiten Sie den Menschen in Ihrem Umfeld eine Freude. Mit einer positiven Lebensweise und Einstellung können Sie das Leben Ihrer Mitmenschen positiv beeinflussen. Auch psychischer Stress kann gelindert werden, indem Sie beispielsweise Problemlösungen mit Ihren Mitmenschen erarbeiten. Ihr Kardiologe in München wünscht Ihnen und Ihren Mitmenschen in Zukunft viel Achtsamkeit und eine gute Herzgesundheit.

Hier klicken, um den Inhalt von Google Maps anzuzeigen